Folverlan®

Unter bestimmten Lebensumständen, wie Schwangerschaft, Stillzeit, Wachstum, bei unausgewogener Ernährung, bei Vorliegen bestimmter Erkrankungen (Morbus Crohn, Zöliakie, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, usw.) oder bei Einnahme bestimmter Medikamente kann eine ausreichende Folsäureaufnahme über die Nahrung nicht immer gewährt werden. Selbst die Pille zur Empfängnisverhütung oder Alkohol sind "Folsäureräuber". In diesen Fällen muss dann mit Folsäurepräparaten behandelt werden. In der Apotheke finden Sie die qualitativ hochwertigen Produkte Folverlan® 0,4 mg und Folverlan® 5 mg. Folverlan® 0,4 mg dient zur Vorbeugung von Folsäuremangel, während Folverlan® 5 mg höher dosiert ist und daher bei bereits bestehendem Folsäuremangel  anzuraten ist. Für eine individuelle Dosierung lesen Sie bitte die Gebrauchsinformation und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Arzneimittel

Folverlan® 0,4 mg

Mehr

Folverlan® 5 mg

Mehr